• Tourverlauf

    Tourverlauf

  • on the road...

    on the road...

  • Vancouver

    Vancouver

  • Vancouver

    Vancouver

  • Vancouver

    Vancouver

Übersicht
Harley mieten in Kanada: "Der Inbegriff von Freiheit und Abenteuer, hat es wirklich in sich: Alles ist riesig, gewaltig, unermesslich. Eine Motorradreise der besonderen Art erwartet Sie auf dieser Bikertour.
Zum Buchungsformular
  • Übernahmestation : Vancouver
  • Abgabestation : Vancouver
  • Strecke : 2736 km
  • Dauer : 13 Übernachtungen / 12 Tage Motorradmiete
  • Highlights : Cascade Mountains, Fraser River, Okanagan Valley, Rogers Pass, Yoho National Park, Icefields Parkway, Yellowhead Pass, Mount Robson, Sea To Sky Highway
  • Fahrer im DZ : auf Anfrage
  • Beifahrer : auf Anfrage
  • Einzelzimmer : auf Anfrage

Tagesetappen

-Tag 1 Vancouver – Ankunft

Ankunft in Vancouver, entweder entspannen nach dem langen Flug oder ein kleiner City Trip könnte heute auf dem Programm stehen.

-Tag 2 Vancouver - Penticton ( 403 km )

Morgens heißt es Übernahme der Motorräder um dann schnellstmöglich "on the road" zu kommen. Auf dem Sea to sky Highway geht es in Richtung Norden, auf der einen Seite ist die Küste zu sehen und auf der anderen Seite beeindrucken Wasserfälle und Berge. Den beeindruckenden Highway 3 geht es nun weiter immer wieder an Berglandschaften und Seen vorbei. Das heutige Tagesziel nennt sich Penticton wo man die erste Tagesetappe Revue passieren lassen kann.

-Tag 3 Penticton - Kamloops ( 290 km )

Landschaft pur lautet das Motto des heutigen Tages. Seen, Berge, Weingebiete und sogar ein See in dem ein berühmtes Monster, ähnlich Loch Ness ist heute angesagt. Am Lake Okanagan wurden oftmals Wesen gesehen die einem Dinosaurier ähnlich sind oder nicht von dieser Welt stammen. Heute kann man sich selber davon ein Bild machen ob es ein Gerücht ist oder nicht. Der Highway 97 bringt uns dann nach Kamloops wo eine weitere Übernachtung stattfindet.

-Tag 4 Kamloops - Golden ( 370 km )

Der heutige Tag gehört dem berühmten Canadian Highway 1. In Revelstoke bietet es sich an das Museum für Züge anzuschauen da Sie früher die Schienen mit einfachsten Mitteln durch sämtliche Gebirge gebaut haben. Danach folgt der Rogers Pass, eine der schönsten Passstrassen in Kanada. Ein Aussichtspunkt nach dem anderen findet sich auf dieser Strasse, da sollte die Zeit nicht vergessen um nicht im dunkeln am Tagesziel Golden anzukommen.

-Tag 5 Golden - Jasper ( 322 km )

Kurz nach dem Start am Morgen geht es durch den Yoho Nationalpark der die grössten Wasserfälle in ganz Kanada zu bieten hat. Zum typischen Bild gehört natürlich auch wieder ein See nach dem anderen. Auf keinen Fall verpassen sollte man den Lake Louise. Nun folgt wohl eines der begehrtesten Teilstücke der ganzen Tour. Der Icefields Parkway, zwischen Bergen, Gletschern und Seen gelegen listet sich diese Strasse auf dem vierten Platz ein der weltschönsten Motorradstrecken. Das Tagesziel ist Jasper, die Stadt im Jasper Nationalpark, bekannt durch seine unbeschreiblich schöne Natur und Tierwelt.

-Tag 6 Jasper - Mc Bride ( 145 km )

Am Morgen geht es gleich über den Yellowhead Pass der die Grenze zwischen dem Mount Robson Provincial Park und dem Jasper Nationalpark darstellt. Mount Robson ist der höchste Punkt der Kanadischen Rocky Mountains mit seinen erstaunlichen 3954 Metern. Angekommen in Mc Bride kann man erneut die erstaunliche Tierwelt beobachten da am Horseshoe Lake eine Station zum beobachten von ca. 200 verschiedenen Vogelarten eingerichtet wurde.

-Tag 7 Mc Bride - Quesnel ( 354 km )

Der heutige Weg führt durch Prince George. Prince George hat 120 Parks, über 1600 nahe gelegene Seen und endlose Möglichkeiten sich in der Freizeit zu beschäftigen. Fischen, wandern, Wildbeobachtung oder auch Bootstouren in dieser Stadt ist so viel geboten wie in kaum einer anderen. Das heutige Ziel ist die pittoreske Stadt Quesnel, im Quite Valley gelegen.

-Tag 8 Quesnel - Cache Creek ( 322 km )

Der Caribo Highway wird heute unter die Räder genommen, vorbei am Williams Lake in Richtung 100 Mile House. Der Cariboo Highway wurde früher genutzt um das Gold auf den Kutschen durch das Land zu befördern und wird auch Gold Rush Trail genannt. In Clinton erlebt man das echte Cowboyfeeling da die Zeit an dieser Stadt vorbeigegangen ist durch die zahllosen Ranches die das Bild der Stadt abgeben. In unserem Tagesziel Cache Creek empfiehlt sich ein Besuch in der Historic Hat Creek Ranch am Highway 1 gelegen.

-Tag 9 Cache Creek - Whistler ( 225 km )

Der Highway 99 und die Mile zero stehen am frühen Morgen auf dem Programm. Der Joffre Lakes Provincial Park sollte auf keinen Fall ausgelassen werden bevor es wieder auf dem Sea to Sky Highway nach Whistler geht. Whistler ist das Etappenziel und bekannt für die zahllosen Wintersportarten und im Sommer durch die Downhillfahrer. In Whistler kommt es nicht selten vor am frühen Morgen einen Bären mitten in der Stadt zu besichtigen der auf der Suche nach was nahrhaftem ist und die Mülleimer erkundet.

-Tag 10 Whistler - Nanaimo ( 129 km )

Den Sea to Sky Highway geht es heute runter bis zum Meerespiegel. In der letzten Kurve des Sea to Sky Highways hat man einen wunderschönen Blick auf Vancouver, der aber noch übertroffen wird da man mit der Fähre nach Vancouver Island fährt um dort die Tagesetappe in Nanaimo abzuschliessen.

-Tag 11 Nanaimo - Victoria ( 113 km )

Heute ist ein ruhiger Tag angesagt, Vancouver Island auf dem Moped erkunden und z.B die Wale beobachten. Die heutige Etappe führt nur nach Victoria ebenfalls auf Vancouver Island gelegen. Unzählige Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung ergeben sich auf Vancouver Island, daher sind die beiden Tage mit wenigen Kilometern gespickt.

-Tag 12 Victoria

In Victoria kann man einen Motorradfreien Tag einlegen um zu entspannen oder man begibt sich auf Sightseeing Tour. Diese Stadt bietet jedem Geschmack etwas. Sei es Kultur oder Landschaft. Strand oder Bootsfahrten In Victoria gehen die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung nicht aus.

-Tag 13 Victoria - Vancouver ( 113 km )

Früh morgens geht die Fähre wieder auf das Festland nach Vancouver, der grössten Stadt in Britscih Columbia. Es bietet sich an noch eine kleine Stadtrundfahrt zu machen bevor man am Nachmittag das geliebte Motorrad wieder bei Eagle Rider abgeben muss. Abends sollte man noch eines der beliebten Fischrestaurants besuchen um der Tour einen krönenden Abschluss zu geben.

-Tag 14 Vancouver Abreise

Heute ist leider schon wieder der Weg zurück nach Deutschland angesagt. Wer will kann aber gerne Verlängerungsnächte in der Metropole Vancouver verbringen und noch ein paar Tage am Strand relaxen oder die Stadt z.B. in einem Mietauto erkunden. Gerne buchen wir alles im voraus damit es vor Ort zu keinen Überraschungen kommt.

Vancouver

Ähnliche Touren