• Tourverlauf

    Tourverlauf

  • on the road...

    on the road...

  • Zion NP

    Zion NP

  • Hoover Dam

    Hoover Dam

  • Las Vegas

    Las Vegas

  • on the road...

    on the road...

  • Monument Valley

    Monument Valley

  • Monument Valley

    Monument Valley

Übersicht
Erleben Sie auf dem Mietmotorrad USA den Antelope Canyon, Capitol Reef NP und weitere Highlights auf der Indian Spirits Tour, während Sie entspannt auf der Harley Davidson cruisen. Diese kürzere Südwesten Motorradtour beinhaltet alle möglichen Highlights die in dieser Zeit möglich sind. Mit der Harley Davidson oder einem anderen Mietmotorrad geht es z.B. in das Monument Valley, den Zion Nationalpark oder zum Antelope Canyon.
Zum Buchungsformular
  • Übernahmestation : Las Vegas
  • Abgabestation : Las Vegas
  • Strecke : 1434 km
  • Dauer : 9 Übernachtungen / 8 Tage Motorradmiete
  • Highlights : Zion National Park, Antelope Canyon,
  • Fahrer im DZ : auf Anfrage
  • Beifahrer : auf Anfrage
  • Einzelzimmer : auf Anfrage

Tagesetappen

-Tag 1 Las Vegas – Ankunft

Ankunft in Las Vegas: Flanieren auf dem Strip, Lasershow in der Freemont Street in Old Vegas, oder einfach nur zocken, zocken, zocken. Las Vegas ist die berühmteste Spielerstadt der Welt, Neonreklamen leuchten weit in die Wüste, wo sich noch bis 1931 ein einsamer Stopp an einer Bahnlinie befand. Als Stadt der vielen Hochzeiten bekannt ,haben wir auch einen Partner der eine komplette Hochzeit in Las Vegas organisiert. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zeigt sich in Las Vegas von seiner typischen Seite.

-Tag 2 Las Vegas - Zion ( 322 km)

Am frühen Morgen werden die Motorräder bei Eagle Rider übernommen. Sobald man Las Vegas verlassen hat befindet man sich auch schon am Lake Mead, der eindrucksvolle Aussichten bietet. Weiter geht es zum Hoover Dam, einem der größten Staudämme die jemals von Menschenhand geschaffen wurde. Weiter geht es auf dem Interstate 15 zum Zion Nationalpark, wo sich das heutige Tagesziel befindet. Wenn es die Zeit zulässt, empfehlen wir einen Trip mit dem Bus in den Park zu buchen.

-Tag 3 Zion - Page ( 193 km )

Am frühen Morgen sollte man unbedingt den Sonnenaufgang beobachten ! Der Zion Nationalpark bietet eine kontrastreiche Westernlandschaft aus engen Canyons, aus quellengespeisten hängenden Gärten, beeindruckenden Sandsteinformationen und monumentalen Felswänden. Heute erwartet uns ein Highlight nach dem Anderen, da es nun durch den Kaibab National Forest in Richtung Page geht. In Page befindet sich der Lake Powell , 400 Fuss tief, 150 Meilen lang mit einer Fläche von ca. 2000 Meilen. Übernachtet wird in Page direkt am Lake Powell gelegen.

-Tag 4 Page - Mexican Hat ( 233 km )

Den Start am heutigen Tag sollte man so planen das man den Antelope Canyon zur Mittagszeit erreicht. Der Antelope Canyon zeigt seine wahre Schönheit zur Mittagszeit wenn die Sonne im Zenit steht. Die Formen, die das Wasser in den weichen, roten Sandstein geformt hat und die Lichtspiele, die daraus entstehen muss man gesehen haben. Danach geht es in das Gebiet der Navajo Indianer, es zeigt sich eine andere Welt, ein USA wie man es nicht aus dem Fernsehen kennt. Auf dem Weg zum Mexican Hat Rock in Mexikan Hat gelegen, cruised man am Monument Valley vorbei. Unbedingt muss dort ein Stopp eingelegt werden und sich die Zeit genommen werden in sich zu gehen und dieses "Naturwunder" auf sich wirken zu lassen.

-Tag 5 Mexican Hat - Moab ( 201 km )

Zu Anfang besucht man den Mexican Hat Rock, auch Mexikan Hat Monument genannt. Eine Felsformation deren Struktur aussieht wie ein Sombrero aus Mexiko. Daher entstand der Name der Stadt in der die letzte Nacht verbracht wurde. Der weitere Weg führt einen durch die unendlichen Weiten der USA. Immer der Strasse entlang mit ständig wechselnden Landschaften welche in diesem Ausmaß nicht in Europa zu finden sind. Das Tagesziel ist Moab, bekannt für den echten Cowboy / Indianer Lifestyle.

-Tag 6 Moab

Heute gibt es eine Ausfahrt die einen am Ende des Tages wieder nach Moab führt. 2 Nationalparks stehen heute auf dem Programm. Canyonlands - und der Arches Nationalpark zeigen sich heute in Ihrer vollen Pracht und Schönheit. Beide beeindrucken durch Landschaften, die es nur hier so zu sehen gibt. Wir empfehlen sich unbedingt die Zeit zu nehmen auch zu Fuß die Parks zu erkunden und die Motorräder auf den Parkplätzen etwas ruhen zu lassen. Abends kommt man wieder in Moab an und kann evtl. mit einem Pferd die Stadt erkunden und das Cowboyfeeling erleben.

-Tag 7 Moab - Torrey ( km )

Einer der schönsten Interstates in den USA ist heute morgen an der Reihe. Der Interstate 70 war der erste Interstate der unter dem Programm Interstate Highway Project aufgenommen wurde. Er wird dann südlich verlassen und es geht durch den Capitol Reef Nationalpark. Eine Strasse, wie gebaut für Motorradfahrer, führt durch die unbeschreiblich schöne Landschaft. Ein toller Motorradtag auf der Strasse endet in Torrey, wo man die Nacht verbringt.

-Tag 8 Torrey - Kanab ( 298 km )

Heute führen die Straßen durch den Dixie National Forest. Falls man sich entscheidet früh zu starten besteht die Möglichkeit den North Rim des Grand Canyons zu besuchen. Dieser ist nicht so überlaufen wie der bekanntere South Rim. Dort zeigt sich der Grand Canyon von einer anderen Seite und der Aufenthalt ist um einiges entspannter als an dem touristenüberlaufenen South Rim. Heute wird in Kanab übernachtet. In dieser schönen Stadt haben schon Frank Sinatra, Olivia De Havilland, Gregory Peck, Dean Martin und Clint Eastwood eine Sommerresidenz besessen.

-Tag 9 Kanab - Las Vegas ( 386 km )

Der letzte Fahrtag ist angebrochen, es geht den Interstate 15 in Richtung Las Vegas. Der Interstate 15 beeindruckt durch seine ständig wechselnde Landschaft, die aus Wüste, Bergen und dann plötzlich aus Werbetafeln und Reklamen besteht. Daran erkennt man, dass die Grenze zu Nevada überquert wurde. Man kommt sehr zeitig in Las Vegas an um die Motorräder schweren Herzens abzugeben und kann abends noch den Flair von Sin City auf dem Las Vegas Strip erleben.

-Tag 10 Las Vegas - Rückflug

Heute steht leider der Rückflug nach Hause an, gerne kann man aber auch Verlängerungstage über uns buchen. Dadurch kann man die Tour nochmals Revue passieren lassen bevor es wieder in Richtung Heimat geht. Ebenso buchen wir Ihnen gerne ein Mietauto für die Zeit oder organisieren eine Hochzeit von Deutschland aus.

Las Vegas

Ähnliche Touren