• Tourverlauf

    Tourverlauf

  • Devils Tower

    Devils Tower

  • Panorama

    Panorama

  • Mount Rushmore

    Mount Rushmore

  • view...

    view...

  • Denver

    Denver

  • Wildlife

    Wildlife

Übersicht
Rocky Mountains heißt Berge, Kurven und Natur pur! Entdecken Sie bei dieser Motorrradtour die Flora und Fauna in den Bergen der Rockies!
  • Übernahmestation : Denver
  • Abgabestation : Denver
  • Strecke : 4700 km
  • Dauer : 14 Übernachtungen / 12 Tage Motorradmiete
  • Highlights : Denver, Yellowstone National Park, Mount Rushmore
  • Fahrer im DZ : Auf Anfrage
  • Beifahrer : Auf Anfrage
  • Einzelzimmer : Auf Anfrage
  • Termine : Juni - September

Tagesetappen

-Tag 1 Denver – Ankunft

Ankunft in Denver. Nach dem langen Flug empfehlen wir nochmal auszuruhen, bevor es auf große Tour geht, zu den schönsten Stellen der Rocky Mountains.

-Tag 2 Denver - Scottsbluff ( 330 km )

Am frühen Morgen geht es in die Lawrence Street zu EagleRider. Dort heißt es Taschen voll machen und aufsatteln. Jetzt beginnt der Trip in Richtung Norden. Nach der Hälfte der ersten Etappe wird die Grenze zu Nebraska überquert. Nebraska ist bekannt für die rege Landwirtschaft. In Scottsbluff angekommen, hat man einen hervorragenden Bilck auf den Saddle Rock des Scotts Bluff National Monument, einer markanten Bergspitze, die schon den Siedlern auf dem Weg in Richtung Westen als wichtige Wegmarke diente!

-Tag 3 Scottsbluff - Rapid City ( 360 km )

Heute steht ein Kracher nach dem anderen auf dem Programm. Es geht morgens weiter in Richtung Norden und am späten Vormittag steht man am Eingangsschild des Custer State Parks. Von hier aus geht es zu dem, noch lange nicht fertig gestelltem, Crazy Horse Monuments. Von dort aus geht es über kurvige Strassen zum nahe gelegenen Mount Rushmore, mit den Köpfen von Jefferson, Washington, Roosevelt und Lincoln. Weiter schlängelt man sich mit dem Bike durch die Black Hills, bis nach Rapid City.

-Tag 4 Rapid City - Sheridan ( 400 km )

Vorbei an Sturgis, dem kleinen Städtchen dass durch das größte Biketreffen der Welt Berühmtheit erlangte. Weiter geht es über die Staaten-Grenze nach Wyoming. Es ist nur noch ein Katzensprung bis zum Devils Tower. Viele kennen den "Berg" aus dem Film "Die unheimliche Begegnung der dritten Art" von Star-Regisseur Steven Spielberg. Nächster Spot ist das bekannteste 2-Seelen-Dorf Amerikas- Spotted Horse! Von dort aus geht es weiter Richtung Sheridan, wo man übernachten wird.

-Tag 5 Sheridan - Helena ( 560 km )

Kurz hinter Sheridan geht es nach Montana und ins Crow Reservation. Hier am Little Big Horn musste die US Army die größte Niederlage während den Indianerkriegen hinnehmen. Weiter geht es mit großen Schritten in die Rocky Mountains rein. Die Fahrt ist geprägt durch die überwältigende Natur und die stetig ansteigenden Strassen in Richtung Zentrum der Rocky Mountains. Geschlafen wird in Helena.

-Tag 6 Helena - Kalispell ( 320 km )

Es geht entlang an schneebedeckten Gletschern und malerischen Seen bis nach Kalispell, einer stetig wachsenden Stadt am Rande des Glacier National Parks. Falls man irgendwas vergessen hat, hat man auch heute die Möglichkeit die örtliche Shopping Mall zu durchstöbern.

-Tag 7 Kalispell - Glacier National Park ( 320 km )

Am frühen Morgen geht es zu einer Tagesausfahrt durch den Glacier National Park. Nach wenigen Kilometern geht es auf die Going-to-the-Sun-Road, der einzigen Strasse die mitten durch den Park führt. Diese windet sich entlang an Gebirgsseen, über den Gletscher, bis zum Ostausgang des Parks. Weiter geht es ein Stück südlich, bis man über die Route 2 wieder zurück nach Kalispell kommt.

-Tag 8 Kalispell - Butte ( 370 km )

Nachdem gestern der nördlichste Punkt der gesamten Tour erreicht wurde, geht es heute wieder nach Süden, vorbei am Flathead Lake im gleichnamigen Reservat geht es nach Butte, einer einst reichen Bergbaustadt. Anfang des 20. Jahrhunderts war hier die weltweit ergiebigste Kupfermine. Im Ortskern stehen noch viele Gebäude, die von dieser Zeit stammen.

-Tag 9 Butte - West Yellowstone ( 240 km )

Von Butte aus geht es weiter durch die Rockies mit Halt in Virginia City. Hier wurde früher Gold abgebaut. Das altertümliche Städtchen lädt ein zu einer kleinen Pause und der Besichtigung der alten Gebäude.Für die Menschen in deiser Stadt ist die Zeit stehen geblieben und heute noch leben Sie wie vor zig Jahren Ihren Traum von der Vergangenheit. Weiter geht es am Madison River entlang bis nach West Yellowstone, am südlichsten Zipfel Montanas zwischen Idaho und Wyoming.

-Tag 10 West Yellowstone - Yellowstone Nationalpark ( 200 km )

Der Tag gehört voll und ganz dem Yellowstone National Park. Man folgt der Route 287 bis zum Old Faithful, einem Geysir der in regelmäßigen Abständen seine Föntane in die Höhe schiessen lässt. Dort hat man Zeit sich auszuruhen und auf den Ausbruch des Geysirs zu warten. Weiter geht es auf dem Grand Loop, bis man über die Norris Canyon Road zum Norris Geysir Basin Museum kommt. Hier kann man nochmals eine Pause einlegen, bevor man die letzten Kilometer zum Hotel zurücklegt.

-Tag 11 West Yellowstone - Montpelier ( 400 km )

Wieder vorbei am Old Faithful geht es kurz vor dem Yellowstone Lake in Richtung Süden. Kurz darauf erreicht man schon den Grand Teton National Park. Auf der Fahrt nach Jackson Hole führt die Strecke an schneebedeckten Gipfeln vorbei, bis der berühmte Silver Dollar Saloon erreicht ist. Dort kann man ausgezeichnet essen und sich für den zweiten Abschnitt, bis nach Montpelier stärken.

-Tag 12 Montpelier - Vernal ( 400 km )

Am Morgen geht es vorbei am Bear Lake immer weiter Richtung Süden. Am Nachmittag erreicht man die Flaming Gorge Recreation Area mit dem namens gebenden Stausee. Hier sind besonders die rot gefärbten Felsformationen am Rande des Sees ein Augenschmaus. Weiter geht es nach Vernal, wo heute genächtigt wird.

-Tag 13 Vernal - Steamboat Springs ( 300 km )

Die vorletzte Etappe ist kurz gehalten, damit man genügend Zeit im heutigen Übernachtungsort Steamboat Springs hat. Einem der bekanntesten Wintersportorte der USA am Fuße des Mount Werners.

-Tag 14 Steamboat Springs - Denver ( 280 km )

Leider steht heute schon die letzte Tagesetappe auf dem Programm. Es geht vorbei am Grand Lake über den Milner Pass, bevor man am Abend das Bike mit einem lachenden und einem weinenden Auge bei EagleRider abgibt. Was bleibt sind viele schöne Erinnerungen und das Gefühl einer der spektakulärsten Motorradtouren der Welt gemacht zu haben.

-Tag 15 Denver - Rückflug

Heute steht leider der Rückflug nach Hause an, gerne kann man aber auch Verlängerungstage über uns buchen. Dadurch kann man die Tour nochmals Revue passieren lassen bevor es wieder in Richtung Heimat geht. Ebenso buchen wir Ihnen gerne ein Mietauto für die Zeit, da in den USA nicht vieles zu Fuß zu erreichen ist.

Denver

Ähnliche Touren