Salt Lake City, Mount Rushmore, Sturgis, Vellowstone

Übersicht

Im Sattel einer Harley-Davidson erwartet euch eine unvergessliche Reise, wenn in der sonst eher ruhigen Stadt Sturgis die weltweit größte Motorradparty stattfindet. Sturgis ist auch bekannt als „Motorcycle City USA“. Tausende von begeisterten Bikern finden sich in Sturgis ein, um hier das bekannteste Motorradtreffen der Welt zu feiern. Dazu eine unvergessliche Fahrt durch die Rocky Mountains: Unberührte Natur im wohl schönsten Nationalpark der USA, dem Yellowstone NP, der Heilige Schrein der USA – die 4 Präsidenten am Mount Rushmore, der sagenumwobene Devils Tower, die Black Hills sowie den Needles Highway.Party, traumhafte Motorradstraßen und Fahrspaß pur sind auf dieser geführten Motorradtour garantiert.

Mit uns als Travel Agent von EagleRider sind Sie immer auf der sicheren Seite und können die Vorteile der Buchung bei einem deutschen Anbieter genießen.

Zum Buchungsformular 

Euer Guide erwartet euch am Flughafen und wir fahren zusammen ins Hotel.

Übernahme und Einweisung in die Motorräder. Wir lassen es gemütlich angehen und fahren östlich nach Vernal am Dinosaur National Monument gelegen.

Die US 40 weiter östlich überqueren wir die Staatsgrenze zu Colorado und übernachten in Steamboat Springs in den Rocky Mountains gelegen.Colorado ist ein Bundesstaat im westlichen bis zentralen Teil der Vereinigten Staaten von Amerika. Mit Anteil an den Rocky Mountains gehört er zu den so genannten Gebirgsstaaten und ist mit einer mittleren Höhe von 2.073 Metern der höchstgelegene Bundesstaat der USA.

Auf der Trailridge Road kommen wir hoch hinaus und erleben dadurch den höchsten Fahrgenuss. Wir fahren durch den Rocky Mountains Nationalpark und die Natur zeigt sich von seiner schönsten Seite. Wir übernachten in Estes Park am Osteingang des Parkes gelegen.

Wir fahren nördlich, überqueren die Staatsgrenze von Wyoming und erreichen unser heutiges Etappenziel Torrington. Wyoming ist mit gut 500.000 Einwohnern der bevölkerungsärmste Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika und nach Alaska der Bundesstaat mit der zweitgeringsten Bevölkerungsdichte.

Immer mehr Harleys on the Road zeigen uns das wir uns unserem eigentlichen Ziel nähern, den Black Hills im Bundesstaat South Dakota, Home of the Sturgis Rally.

Ausfahrt zum Mount Rushmore, Crazy Horse und Deadwood. Im kleinen Ort Sturgis ( Motorcycle City USA ) findet alljährlich die legendäre Sturgis Rally statt. Die Main Street ist nur noch für Biker frei, alles sich um sehen und gesehen werden. Eine Kneipe neben der anderen, alles findet mehr oder weniger Open Air statt. Die Sturgis Rally wurde 1938 durch J.C. Hoel, einem hiesigen Motorrad Shop Inhaber und einigen seiner Freunde ins Leben gerufen. Sie veranstalteten das erste Rennen in Sturgis mit 19 Teilnehmern.

Unsere Erfahrung hat gezeigt das wir nun einen freien Tag brauchen. In der Regel wird in Sturgis dann doch etwas länger und auch feuchtfröhlich gefeiert, daher brauchen die Kunden und auch wir einen Tag für uns. Wer möchte kann sich natürlich gerne wieder sofort ins Getümmel stürzen, solange er am Folgetag fit ist.

Die heutige Tagesetappe führt uns über den Spearfish Canyon zum sagenumwobenen Devils Tower, einem 264 Meter hohen Basaltmonolith.

Wir erklimmen die Bighorn Mountains und erreichen auf einer wunderschönen Fahrt durch eine „Bilderbuch-Bergwelt“ die Buffalo-Bill-Stadt Cody, das Tor zum Yellowstone Park.

Heute geht es hoch hinaus! Auf über 3.700 Höhenmeter klettern wir mit unseren Harleys auf den Beartooth Pass und fahren danach ein gutes Stück durch den Yellowstone Nationalpark. Der Park ist vor allem für seine geothermischen Quellen wie Geysire und Schlammtöpfe sowie für seine Wildtiere wie Bisons, Grizzlybären und Wölfe bekannt.

Wir staunen über die riesigen Geysirfelder und den Old Faithful, der seit 600 000 Jahren sein Wasser in die Höhe schiesst. Dazu die Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt und die Dimensionen des Parks. Erinnerungen die fürs Leben bleiben. Weiter durch den Grand Teton National Park, kommen wir nach Jackson.

Durch den Caribou National Forrest kommen wir zu unserem heutigen Etappenziel Montpelier in Idaho. Jackson ist eine Stadt mit traditioneller Cowboy Lebensart und welche vom Cowboy Tourismus und Elchen lebt, die dort im Winter weiden Der Caribou National Forest ist bekannt für seine rauhen Landschaften, die durch ihre hohen Gebirgszüge und wunderschönen Täler geprägt sind.

Vorbei am Bear Lake, durch den Wasatch Cache National Forest erreichen wir den Endpunkt unserer Tour Salt Lake City, Rückgabe der Motorräder. Salt Lake City ist die Hauptstadt des Bundesstaates Utah und mit rund 180.000 Einwohnern auch die größte Stadt des Staates. 1847 wurde Salt Lake City von 143 Männern, drei Frauen und zwei Kindern an der Ostküste des Großen Salzsees gegründet. Sie waren die ersten Weißen, die sich in Utah niederließen

Heute ist leider schon wieder der Weg zurück nach Deutschland angesagt. Wer will kann aber gerne Verlängerungsnächte in der Region verbringen. Gerne buchen wir alles im voraus damit es vor Ort zu keinen Überraschungen kommt.

Begleitet von tollen Eindrücken einer atemberaubenden Reise kommen wir in Deutschland an.

  • Details und Preise:
  • Übernahmestation : Salt Lake City
  • Abgabestation : Salt Lake City
  • Strecke : 3700 km
  • Dauer : 14 Übernachtungen / 13 Tage Motorradmiete
  • Highlights : Salt Lake City, Mount Rushmore, Sturgis, Vellowstone
  • Fahrer im DZ : 5.580 €
  • Beifahrer : 3.280 €
  • Einzelzimmer : 6.780 €
  • Termine : 05.08.2022 – 20.08.2022

Electra Glide

Das Flagschiff von Harley Davidson

Street Glide

Der Straßenkreuzer

Heritage Softail

Der Klassiker auf der Strasse

Road King

Der König der Strasse