Los Angeles, Monument Valley, Bryce Canyon, Las Vegas

Übersicht

Unsere geführte Bikertour Wild West 1 Canyon geht mit dem Mietmotorrad von Los Angeles, über die Route 66 und durch das Monument Valley bis nach Las Vegas! Eine Motorradtour der Gegensätze. Berge, Wüste und die Küste werden im ständigen Wechsel angefahren um einen Urlaub zu gestalten der seines Gleichen sucht.

Mit uns als Travel Agent von EagleRider sind Sie immer auf der sicheren Seite und können die Vorteile der Buchung bei einem deutschen Anbieter genießen.

Zum Buchungsformular 

Ankunft in Los Angeles. Vom Flughafen mit dem Hotelshuttle und nochmal ausruhen, bevor es auf große Tour geht

Diesen Morgen werden die Bikes bei EagleRider übernommen. Hier startet die Tour in Richtung Süden, wo man den Ortega Highway erreicht. Eine kurvige Strecke, die sich durch die Santa Ana Mountains schlängelt. Als Stopp bietet sich Hells Kitchen an, ein Bikertreff mitten in den Wäldern. Weiter geht es vorbei an Lake Elsinore. Das Tagesziel ist Palm Springs ein Refugium der Reichen und Schönen die dort Ihr Winterdomizil haben um der Kälte des Winters zu entfliehen.

Als erstes geht es heute durch den Yoshua Tree Nationalpark, der atemberaubende Steinsformationen zu bieten hat. Der Rest des Tages gehört der Route 66 , die wir in Amboy ( Roys Cafe ) zum ersten mal befahren. Die Route 66 ist wohl die bekannteste Strasse der Welt und ist bekannt durch zahlreiche Filme, Dokumentationen sowie Büchern die diese Strasse beschreiben. Das Tagesziel Laughlin liegt in Nevada und nur schwer zu erkennen ist in dieser Stadt das Glücksspiel erlaubt. Ein Casino neben dem anderen erscheint direkt nach der Grenze.

Weiter die Route 66 entlang nach Ariziona, kommt man an Oatman vorbei, einem pittoresken Westernstädtchen mit freilaufenden Eseln auf der Mainstreet. Weiter führt uns der Weg über den Sitgreaves Pass. Die Black Mountains hinunter erreicht man Kingman eine Stadt die sich selbst als Heart of Route 66 bezeichnet. Das längste zusammenhängende Teilstück der Route 66 befindet sich nun unter den zwei Rädern wenn es Richtung Seligman geht. In Seligman findet man Angel Delgadillo, einen Mitbegründer der Route 66 Association, der man es zu verdanken hat das es die Route 66 heute überhaupt noch gibt. Das Tagesziel liegt direkt am Grand Canyon und wer möchte kann noch den Sonnenuntergang am Grand Canyon erleben.

Morgens empfiehlt sich der Sonnenaufgang im Grand Canyon, ein Naturschauspiel wo seines Gleichen sucht ! Der Vormittag sollte am Grand Canyon verbracht werden um die Einflüsse dieses gewaltigen Naturwunders aufnehmen zu können. Die weitere Strecke führt ans Monument Valley wo in der Nähe auch übernachtet wird. Das Monument Valley liegt auf der Ebene des Colorado Plateus an der südlichen Grenze Utah zu Arizona. Es liegt innerhalb der Navajo Nation Reservation und wird von den Navajo verwaltet. Es ist bekannt für seine Tafelberge und diente bereits vielfach als Kulisse für Dreharbeiten

Heute empfiehlt es sich wieder früh aufzustehen um den Sonnenaufgang am Monument Valley auf die Speicherkarte zu bannen. Die schönsten Fotos vom Monument Valley entstehen wenn die Sonne langsam die Schatten der „Gebirge“ wandern lässt. Weiter führt der Weg zum Mexican Hat Rock, einer Steinformation die einem Zombrero ähnelt und man sich schwer vorstellen kann wie so eine Formation entstanden sein soll. Das Ziel des heutigen Tages ist der Bryce Canyon, ein Labyrinthähnliches, halboffenes Amphitheater, mit spektakulär erodierten Sandsteinformationen.

Und wieder empfiehlt es sich früh aufzustehen, denn auch hier zeigt der Canyon seine ganze Pracht während des Sonnenaufgangs. Auf der heutigen Tagesetappe in Richtung Las Vegas folgt ein Highlight, der Zion Nationalpark. Hier spürt man den unmittelbaren Kontakt zu der Natur und kann auf einer bestens ausgebauten Strasse den Park in seiner ganzen Pracht erleben bevor man langsam aber sicher in Las Vegas ankommt.

Heute ist leider schon wieder der Weg zurück nach Deutschland angesagt. Wer will, kann aber gerne Verlängerungsnächte in der Metropole Los Angeles verbringen und noch ein paar Tage am Strand relaxen oder die Stadt z.B. in einem Mietauto erkunden. Gerne buchen wir alles im voraus damit es vor Ort zu keinen Überraschungen kommt.

  • Details und Preise:
  • Übernahmestation : Los Angeles
  • Abgabestation : Las Vegas
  • Strecke : 2298 km
  • Dauer : 7 Übernachtungen / 6 Tage Motorradmiete
  • Highlights : Los Angeles, Hollywood , Santa Monica, San Bernandino Forest, Joshua Tree, Route 66 , Seligman, Oatman, Grand Canyon, Monument Valley, Bryce Canyon
  • Fahrer im DZ : 3.780 €
  • Beifahrer : 1.980 €
  • Einzelzimmer : 4.580 €
  • Termine : 21.05.2022 – 29.05.2022

Electra Glide

Das Flagschiff von Harley Davidson

Street Glide

Der Straßenkreuzer

Heritage Softail

Der Klassiker auf der Strasse

Road King

Der König der Strasse