Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
83 Einträge
Klaus Franke schrieb am 26. Januar 2015 um 13:50:
Hallo Herr KimmerleEs hat alles hervorragend geklappt. Die Übernahme und Rückgabe der Maschinen war problemlos, die dazwischen liegende Laufzeit ebenfalls. Ich danke Ihnen für die Organisation und die Vorbereitung der Tour. Wie zu erwarten war, gibt es bereits Absichtserklärungen für eine Folgetour. Sobald diese nähere Gestalt annimmt, werde ich mich (oder einer der Mitglieder) erneut an Sie wenden. Nach der guten Erfahrung kann ich Ihre Firma und die gute personliche Beratung uneingeschränkt weiterempfehlen! Freundliche Grüße Klaus Franke
Andreas schrieb am 23. Januar 2015 um 18:06:
Hallo Herr Kimmerle, Meine Motorradtour ist nahezu sehr gut verlaufen. Ich habe in der Regel die betreffenden Straßen meiner geplanten Route meistens gefunden. Nur in den Großstädten, wie LA oder Chicago machte das navigieren und Fahren mit dem Motorrad keinen Spass. Einzig, die Panne in Joplin (Missouri), als das Motorrad auf einem Parkplatz nicht mehr anspring, hat mich natürlich etwas aufgeregt. Bei sofortigem Kontakt mit EagleRider in LA kam es zwar anfangs über Telefon zu Verständigungsschwiergigkeiten, aber dann hatten die Jungs in LA meinen Standort lokalisiert. Nach dem Abschleppen mit einem Truck wurde der Maschine bei einer Harley-Niederlassung, nur 15 Minuten entfernt, einen neue Batterie eingebaut. Insgesamt hatte ich aber eine sehr schöne und lange Reise mit der Electra Glide Ultra Classic. Mit freundlichen Grüßen, Andreas
B. Kullmer schrieb am 23. Januar 2015 um 17:44:
Es war toll. Die Formalitäten haben wir am Vortag erledigt, dann ging es am anderen Tag zügig. Danke für die Warnung, da stehen die Biker schon Schlange und wir hatten viel vor. Die Leute waren sehr freundlich und hilfsbereit. Unser Routing: Von Vegas aus nach Oatman, ein malerisches Dorf mit freilaufenden Eseln. Besonders sehenswert das ‚Hotel‘, eigentlich eine Bar die übervoll mit Dollars hängt, auf denen sich die Besucher verewigt haben. Von Oatman geht es über einen Pass nach Kingman, wo man abends im gemütlichen ‚The Cellar Door‘ bei gutem Wein Livemusic hören kann. Am 2.Tag Stopp in Seligman und weiter nach Willams. Nachdem wir erst um 16Uhr einchecken konnten, sind wir gleich zum Grand Canyon und wieder zurück. In Williams war das Hotel speziell: ‚The Red Garter‘, ein Bordell aus den 30er-Jahren. Super Frühstück, mit europäischem Standard und Geschichten des Besitzers übers Haus. Abendessen dort im ‚South Rims Wine & Beer Garage‘ hier kocht der Besitzer selbst frisch und lecker. Am 3.Tag zügig nach Vegas zurück mit Stopp am Hoover-Damm. Die Harleys konnten bis 18Uhr abgegeben werden. B. Kullmer